Gelesen

8. Dezember 2012 ·

Charlotte Link - Die letzte Spur

Im Moment lese ich einen Roman von Charlotte Link.
Das buch ist schon 2008 erschienen und ich habe es beim Stöbern im Bücherregal meiner Mama gefunden.

Inhalt:

Enttäuschung und Misserfolge ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben der
23-jährigen Elaine Dawson. Und so ist sie auch kaum verwundert, als an einem kalten Januartag des Jahres 2003 wieder einmal alle ihre Pläne umstürzen:
Gerade wollte sie eine Reise nach Gibraltar zur Hochzeit einer Freundin antreten, da werden sämtliche Flüge des Londoner Flughafens Heathrow wegen dichten Nebels gestrichen. Anstatt in der Abflughalle auf den nächsten Morgen zu warten, nimmt sie das Angebot eines sympathischen Fremden an, in seiner Wohnung zu übernachten. Sie verlässt gemeinsam mit ihm den Flughafen - und wird von diesem Moment an nie wieder gesehen.

Fünf Jahre später beschäftigt sich ihre Freundin, die Journalistin Rosanna Hamilton, im Zusammenhang mit einer geplanten Serie über spurlos verschwundene Menschen erneut mit dem Fall. An ihrer Seite der Londoner Anwalt Marc Reeve - jener Mann, den Elaine damals in seine Wohnung begleitet hatte. Obwohl ihm eine Schuld im Zusammenhang mit dem Verschwinden der jungen Frau nie nachgewiesen werden konnte, hat ihm der bloße Verdacht sowohl beruflich als auch privat schwer geschadet. Nach wie vor beteuert er seine Unschuld.

Plötzlich gibt es Hinweise, dass Elaine noch lebt. Doch als Rosanna diese Spuren folgt, ahnt sie nicht, welche dramatischen Entwicklungen sie erwarten. Und dass sie eine tödliche Gefahr heraufbeschwört.

Ich habe zwar gerade erst angefangen das Buch zu lesen und bin jetzt schon total gefesselt.


0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

nette Worte von netten Menschen ♥